Verbesserung der Website-Conversion für B2B Websites

Optimierung der Website-Conversion für B2B Websites

Über die Verbesserung der Website-Conversion wird häufig während der Analyse von Unternehmenswebseiten vor dem Website-Relaunch gesprochen. Mit Conversion wird im Marketing die Umwandlung des Status einer Zielperson in einen neuen Status durch das Ausführen einer gewünschten Aktion bezeichnet. Bei einer Website-Conversion wird aus einem unbekannten Besucher Ihrer Website ein nachfassbarer Kontakt (Lead). Typische Website-Conversion sind zum Beispiel das Absenden einer Newsletter-Anmeldung oder der Download eines Whitepaper. Dabei gibt ein unbekannter Nutzer Ihrer Website seine Kontaktdaten preis und kann auch vom Verkauf aktiv angesprochen werden. Somit sind Website-Conversions wichtige Größen, um den Erfolg Ihres Webauftrittes zu messen.

Häufig erlebe ich beim ersten Check von B2B-Webseiten, dass so gut wie keine Möglichkeiten eingebaut sind, die die unbekannten Besucher veranlassen, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Viele Verantwortliche in B2B-Unternehmen wissen, dass ihre Website der wichtigste digitale Marketingkanal ist. Umso erstaunlicher, dass er nicht optimal genutzt wird. Für einen ersten Start habe ich 10 Tipps zur Verbesserung der Website-Conversion zusammen gestellt.

10 Praxistipps für eine effektive B2B-Website mit hohen Conversions

  1. Sorgen Sie für eine einfache und intuitive Navigation und schnelle Ladezeiten, um mehr Website-Conversion zu erzielen.
  2. Ihre Website sollte unbedingt auch auf mobilen Endgeräten gut und übersichtlich dargestellt sein (responsive Design) und auch dort alle wichtigen Funktionalitäten enthalten.
  3. Machen Sie deutlich, was Ihre die Benefits Ihrer Produkte und Dienstleistungen sind und zu welchen Branchen Ihre Zielkunden gehören.
  4. Sorgen Sie für vertrauensbildende Maßnahmen, indem Sie Ihre Unternehmensinformationen wie Unternehmensgründer, Standort, Spezialgebiete und Auszeichnungen genauer ausführen.
  5. Zeigen Sie Kundenreferenzen und Anwendungsfälle Ihrer Produkte oder Dienstleistungen.
  6. Verwenden Sie insbesondere für komplexe, erklärungsbedürftige Produkte und Leistungen auch Videos und Infografiken, um Prozesse zu veranschaulichen.
  7. Bieten Sie auch Ihre Unternehmens- und Produktbroschüren nur gegen Herausgabe der Daten des Interessenten als Download an.
  8. Eine einfache Kontaktaufnahme auch in Form von eingebetteten Formularen oder die Möglichkeit zur Newsletter-Anmeldung gehören gut sichtbar auf jede Landingpage.
  9. Schaffen Sie Anreize, dass der Website-Besucher seine Kontaktdaten hinterlässt, z.B. mit Whitepaper, Checklisten, kostenlosen Demo-Versionen oder Case Studies.
  10. Fügen Sie ein Analysetool wie Google Analytics hinzu, um mehr über Ihre Besucher und Ihr Verhalten auf der Website zu erfahren.

Denken Sie darüber nach, wie Ihre Corporate Website zur Zeit aufgebaut ist. Sicherlich werden Sie schnell Potentiale entdecken, um durch die Verbesserung der Website-Conversion zukünftig mehr Leads über Ihre B2B-Website zu generieren.

19. August 2020

ÜBER MICH

Olivia Sothmann

Mit der Idee insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen im B2B-Sektor mit erklärungsbedürftigen Produkten und Leistungen bei ihrer Onlinesichtbarkeit zu unterstützen, habe ich mich mit meinem Unternehmen SOWEB | B2B-Online-Marketing selbstständig gemacht. Nach 20 Jahren Industrieerfahrung in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Produktmanagement finde ich gemeinsam mit Ihnen pragmatische Ansätze für Ihr Onlinemarketing.

Mehr über SOWEB

Tel: 0160-970-16-205
sothmann@soweb-media.de

  • Xing
  • LinkedIn

MARKETING AUF ZEIT

Marketing Support auf Zeit

JETZT kostenlose ERSTBERATUNG anfordern

Mehr über Ihre Potentiale beim B2B-Online-Marketing erfahren!

 

Artikel zu ähnlichen Themen …

Wann ist es Zeit für einen Website-Relaunch?

Wann ist es Zeit für einen Website-Relaunch?

Der komplette Relaunch einer Corporate Website stellt für viele Unternehmen ein Mammutprojekt dar. Ob es Zeit für einen Website-Relaunch wird, sollte auf jeden Fall mit einem...